Etwas und Anders // 2015

 

Sosehr er sich bemüht, wie die anderen zu sein: Irgendwie Anders ist irgendwie anders. Er lebt alleine auf einem hohen Berg und hat keinen einzigen Freund. Eines Tages steht ein seltsames Etwas vor seiner Tür und behauptet, so wie er zu sein...

Die Spieler*innen erzählen mit Leiter, Loopstation, Pullover und Papiertüten eine fantastische Geschichte über Toleranz und Freundschaft. Gegenstände verwandeln sich: Die Leiter zu einem großen Berg, die Loopstation zu einer Windmaschine und die Erzählenden zu anderen Wesen – alles ist wandelbar und auf einmal irgendwie anders.

Frei nach dem Kinderbuch “Irgendwie Anders” von Kathryn Cave

 
 

Spieler*innen/ Sound

Premiere

Rafael Kurella, Johanna Wildhagen

30. Oktober 2015 im Burgtheater des Instituts für Theaterpädagogik, Lingen (Ems)

 
 
Paloma Zandonella