Paloma Zandonella
 
 

Paloma Zandonella

Theaterpädagogin

 
© Simone Bilgram

© Simone Bilgram

 

Über mich in 15 Sekunden:

| 2018 - 2019 Weiterbildung “aesth paideia - Bildung in der frühen Kindheit ästhetisch-künstlerisch begreifen”

| seit 2018 tätig als Erzieherin in Berlin

| seit 2017 Freie selbstständige Theaterpädagogin deutschlandweit

| 2013 - 2017 Bachelorstudium Theaterpädagogik an der Hochschule Osnabrück

| 2011 - 2012 Schauspielausbildung am Europäischen Theaterinstitut Berlin

| 1990 geboren in Berlin

 
 
 

Über mich in einer Minute:

Ich bin freischaffende Theaterpädagogin und spezialisiert auf das Theater für die Jüngsten (Kinder ab 2 Jahren). Ich begleite Kinder in Kindergärten und Grundschulen mit theaterpädagogischen Projekten und Workshops. Zudem realisiere ich Stücke und Performances für das Theater für die Jüngsten. Das ästhetische Erleben, die Freude und behutsame Heranführung an das Theater stehen im Mittelpunkt meiner Arbeit.

Nach dem Abitur habe ich ein Schauspielstudium am Europäischen Theaterinstitut (ETI) in Berlin begonnen. Meine Leidenschaft führte mich im Anschluss zum Studium der Theaterpädagogik an die Hochschule Osnabrück/Lingen. Seit dieser Zeit begleitet mich die ästhetisch-künstlerische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Seit 2016 lebe ich wieder in Berlin und bin hier neben meiner theaterpädagogischen Arbeit auch als Erzieherin tätig.

Referenzen:

Freischaffend und Assistenzen am GRIPS Theater, Berlin // Praktikum am Theater o.N., Berlin // Mitarbeiten an Festivals wie „Augenblick mal! 2013“, „FRATZ international 2015“ in Berlin und beim „Welt-Kindertheater-Fest”, Lingen (Ems) // Leitung der Jugendjury bei den „KinderStücke 2016“ am Theater an der Ruhr // Festes Mitglied von „Kinderlachen hilft heilen“ (2014-2016)

 
 
 

Meine Arbeitsweise

 
 

Mein Ansatz ist partizipativ und interaktiv

Ob im Kindergarten, in der Grundschule oder im Theater für die Jüngsten. Die Kreativität, Wünsche und Interessen der Kinder anzuregen und gemeinsam mit ihnen etwas Besonderes entstehen zu lassen, steht bei mir im Mittelpunkt. Wir entwickeln unsere Stoffe und Erlebnisse gemeinsam. Ich arbeite prozessorientiert: Das gemeinsame Entdecken und die behutsame Heranführung an das Theater ist mir wichtig.

Ich stelle mich auf meine Zielgruppe ein

Meine Arbeitsweise orientiert sich am Entwicklungsstand und an den Themen der Kinder und Jugendlichen. Durch meine Erfahrungen in vielen Theater-Projekten mit unterschiedlichen Zielgruppen und als Erzieherin im Kinderladen finde ich in jeder Gruppe den richtigen Ton. Das Ergebnis steht bei mir nicht von Anfang an fest. Wir gestalten gemeinsam und lassen uns überraschen.

Ich arbeite interdisziplinär

Das Lernen mit allen Sinnen ist ein wichtiger Teil meiner Philosophie. Mir ist wichtig, dass Kinder verschiedene künstlerische Formen und Eindrücke kennenlernen können. Ob Bewegungstanz, Musik, Bildnerisches Gestalten oder selbst ein Bühnenbild entwerfen: Unserer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ich fühle mich in vielen Feldern zu Hause und entwickle mit Euch ein offenes Erleben.

Ich begegne allen Menschen auf Augenhöhe und mit Respekt

Unsere Vielfalt macht das Theater zu einem magischen Ort. Ich freue mich immer darauf neue, spannende Menschen kennenzulernen und begeistere mich für eure Ideen. Ein respektvoller Umgang und Wertschätzung füreinander zeichnen meine Arbeit aus.

 
© Simone Bilgram

© Simone Bilgram